Herzlich Willkommen auf der Homepage der VLÖ

Die VLÖ ist die Berufsorganisation für landw. und forstw. Lohnunternehmen in
Österreich. Sie vertritt die Anliegen der Berufsbranche und ist Ansprechpartner
für alle Fragen rund um den Betrieb eines Lohnunternehmens.

Mit der Verordnung über den Nachweis der Fachkenntnisse (Fachkenntnisnachweis-Verordnung – FK-V) wird für den Einsatz besonders gefährlicher Arbeitsmittel – wie beispielsweise Hubstapler oder Krane – zum Schutz des Lebens und der Gesundheit eine gesonderte Ausbildung gefordert. 

Für Arbeitsbereiche mit erhöhtem Gefährdungspotenzial fordert der Gesetzgeber im Interesse der Gesellschaft gesonderte Qualifizierungen. LU aktuell hat dieses Thema unter die Lupe genommen und für den Einsatz in Lohnunternehmen näher beleuchtet. 

In den einzelnen Betrieben sind Stapler und Krane im laufenden Einsatz. Dazu zählen beispielsweise Arbeiten für das Ein- und Auslagern von Ersatzteilen, Betriebsmitteln, kleineren Arbeitsgeräten, die vor oder nach der Arbeitssaison auf Paletten abgelegt und in Regalen verstaut werden. Auch der Einsatz von Kranen oder Kranwerkzeugen ist nicht unüblich. Holzschlägerungsunternehmen arbeiten mit Erntemaschinen und Forwarder. Beispielsweise tauchen bei den verschiedenen Geräten, wo Ausleger und Hebeeinrichtungen vorhanden sind, Fragen zur Ausbildungsverpflichtung auf. Für kleinere Krane gelten Ausnahmen vom Fachkenntnisnachweis, wenn bestimmte Tragfähigkeiten und Lastmomente nicht überschritten werden, für mittlere und größere Krane bestehen Ausbildungsverpflichtungen.

Im Einzelfall müssen Sie dann beurteilen, welche Ausbildungen für Ihre Mitarbeiter erforderlich sind.

> Weitere Informationen

 

 

Unsere Hauptsponsoren: