Herzlich Willkommen auf der Homepage der VLÖ

Die VLÖ ist die Berufsorganisation für landw. und forstw. Lohnunternehmen in
Österreich. Sie vertritt die Anliegen der Berufsbranche und ist Ansprechpartner
für alle Fragen rund um den Betrieb eines Lohnunternehmens.

Im Rahmen der DeLuTa 2018 in Bremen erfolgte am Donnerstag, 6. Dezember ein Dialog zwischen den Vorständen des LU-Verbands Schweiz und der VLÖ.
Präsident Klaus Penzlin begrüßte die Vertreter der beiden nationalen Verbände. Mit gekommen waren auch Vertreter des LU-Verbands Belgien und des BLU.

Die Geschäftsführer der beiden nationalen Verbände Herr Romain Fonk, LU Schweiz und Helmut Scherzer, VLÖ gaben einen Überblick zur Entwicklung der Verbände und Informationen zu den wesentlichen Herausforderungen der Gegenwart. Der Schweizer Verband wurde 2003 gegründet und umfasst 360 Mitgliedsbetriebe. Die Schwerpunkte des Verbands erstrecken sich auf Interessensvertretung, Durchführung von Veranstaltungen, Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch zwischen den Betrieben. 

Romain Fonk ging auf aktuelle Problemfälle bei der Erweiterung von Betriebsgebäuden für Lohnunternehmen auf landwirtschaftlichen Betriebsstätten ein. Entwicklungsorientierte Unternehmen werden gezwungen in Betriebsgebiete (Gewerbezonen) abzusiedeln. Die Mehrkosten für teures Bauland bedeutet eine besondere Herausforderung für den einzelnen Unternehmer. Helmut Scherzer stellte die Aktivitäten des Verbands und den Ausbau bei den Mitgliederzahlen und Firmenpartnerschaften vor. Die VLÖ hat in den letzten drei Jahren an Bekanntheit stark zugelegt.

Bild 2 v.l.n.r: Helmut Scherzer (GF VLÖ), Manfred Humer (Vorsitzender VLÖ), Jérôme Roche (GF CEETTAR), Klaus Penzlin (Vorsitzender CEETTAR und Präsident BLU Deutschland), Annie Van Landuyt (Vorsitzende Landbouw Service Belgien) , Nicolas Pavillard (Vorsitzender LU Schweiz), Dr. Hartmut Matthes (GF BLU Deutschland)

 

 

Unsere Hauptsponsoren: