Herzlich Willkommen auf der Homepage der VLÖ

Die VLÖ ist die Berufsorganisation für landw. und forstw. Lohnunternehmen in
Österreich. Sie vertritt die Anliegen der Berufsbranche und ist Ansprechpartner
für alle Fragen rund um den Betrieb eines Lohnunternehmens.

Herbstarbeit ist Erntezeit: In vielen Gebieten Österreichs wird es in der Nacht kaum ruhiger auf den Wiesen und Feldern. Lange Tage, kurze Nächte, wenig Schlaf und viel Arbeit bringen Unternehmer, Mitarbeiter und Maschinen an Ihre Grenzen. Das Telefon bei LU läutet häufig.

Kunden wollen Termine vereinbaren, Mitarbeiter haben ein Problem, Maschinen benötigen einen Treibstoff oder eine Reparatur ist durchzuführen. Die Herbstzeit stellt Landwirte und LU vor großen Herausforderungen. Reife Kulturen müssen geerntet werden, Begrünungstermine sind einzuhalten, Getreidekulturen müssen angebaut werden und das zum bestmöglichen Zeitpunkt. Hier spielt das Wetter eine große Rolle. Aber bis jetzt hilft uns das schöne Wetter, diese Aufgaben zu meistern.

Viele Kulturen sind heuer früher erntereif als in normalen Jahren. Das Erntefenster ist wegen der hohen Temperaturen in den letzten Monaten auf eine kurze Zeitspanne zusammengerückt. Dies fordert viele Unternehmer und Mitarbeiter sehr, weil die Flächen mit unterschiedlichen Kulturen (Soja, Körnerhirse und Mais) in kürzester Zeit geerntet werden müssen. Schlagkraft durch leistungsfähige und gut gewartete Maschinen ist hier gefordert. Gut geschultes und motiviertes Personal ist das wichtigste „Betriebsmittel“, was ein LU braucht. Auch die Bereitschaft mehr zu Arbeiten ist in dieser Hochsaison ganz wichtig. Leider haben wir hier gesetzlich nicht den Spielraum, den wir als Unternehmen für diese Zeit bräuchten. Mit einem guten Verhältnis und Einvernehmen mit den Mitarbeitern lässt sich auch dieses Thema gut lösen. Für die Zukunft wünsche ich mir hier dennoch eine vernünftige Lösung in Form eines Kollektivvertrags (KV).

Als Mitglied im Bundesausschuss Agrarunternehmer der WK Österreich war ich bei den Verhandlungen zum KV mit der Gewerkschaft PRO-GE dabei. Leider konnten wir noch keinen Abschluss schaffen, obwohl wir als Unternehmer bei vielen Punkten mitgegangen sind. Die Gewerkschaft ringt mit unserer Situation und den branchenbezogenen Herausforderungen. Sie stellt sehr oft Vergleiche zur Industrie an, aber Landwirtschaft ist eben kein „Hallensport“, sondern wir sind jeden Tag vom Wetter abhängig.

Wenn die Erntearbeiten abgeschlossen sind, dann kehrt auf unseren Betrieben wieder Normalität ein. Für die verbleibende Herbstarbeit wünsche ich noch ein schönes Wetter, Durchhaltevermögen und vor allem eines, dass am Abend jeder gesund und unfallfrei nach Hause kommt.

Ihr Andreas Masser

 

 

Unsere Hauptsponsoren: